Zum Inhalt wechseln


Foto
* * * * - 5 Stimmen

Ein Messer für ein Jahr!


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
179 Antworten in diesem Thema

#11 Eiserner

Eiserner
  • 147 Beiträge
  • WohnortRothaargebirge
  • Sport:Angeln, Bogensport, Camping, Survival, Wandern

Geschrieben 11. Januar 2011 - 12:08

Ich schleife den balligen Schliff mit Schleifpapier auf einem Stück Moosgummi ( altes Mousepad o.ä.) Und dann eben nicht wie auf dem Stein mit der Schneide vorraus, sondern ziehend. Das Moosgummie passt sich der Rundung an und alles geht kinderleicht:D
Eiserner

P.s.: Später gibt es noch Bilder von einem sehr leckeren Mittagessen.

#12 Klotz

Klotz
  • 19 Beiträge

Geschrieben 11. Januar 2011 - 12:10

Aufgrund eines Thema´s aus einem anderen Forum welches mir aber nicht mehr so zusagt möchte ich hier mit Eiserner zusammen das Thema fortführen.


Da bin ich wohl doch nicht der einzige, dem die durchgeknallte Moderation in jenem Forum auf den Senkel geht.

Es geht also darum möglichst alles mit nur einem (DEM MESSER) zu machen wofür man sonst eventuell andere Messer benutzen würde.

So fällt zum Beispiel die tägliche Entscheidung, welches Messer man denn nun heute einsteckt, weg.

Wer Lust hat kann gerne mitmachen.


Die tägliche Entscheidung fällt bei mir seit über einem Jahr weg. Durch Zufall hab ich seinerzeit ein Magnum Mission I eingesteckt und das erledigt seitdem die üblichen Schneidaufgaben. Allerdings würde mir nicht einfallen, damit unbedingt Küchenmesser oder Essbesteck ersetzen zu wollen.

Das Magnum ist ein Billigteil (seinerzeit ~15€, wahrscheinlich mein billigster Folder überhaupt) aus mittelmässigem Stahl, nicht besonders schnitthaltig aber gut schleifbar und sehr gut verarbeitet. Die Daumenpins hab ich abgenommen, weil sie mich störten und man sie zum Öffnen nicht braucht. Gekauft hab ich ihn, weil er so angenehm in der Hand lag. Ich mach da aber kein Dogma draus, es kann jederzeit passieren, dass das Magnum wieder von einem Exemplar meiner Lieblingsfoldermarke abgelöst wird.

Eiserner und ich haben uns jeder für das Fällkniven F1 entschieden.


Wär mir persönlich als EDC viel zu gross, aber ich freu mich schon auf eure Erfahrungen.

#13 Wildmansworld

Wildmansworld
  • 18 Beiträge

Geschrieben 11. Januar 2011 - 13:44

Hallo zusammen,
der Thread ist richtig gut und soll es auf den Punkt bringen.

Welcher Messerfreund hat nicht täglich die Qual der Wahl. Jedes mal das selbe, was mache ich heute, welches Messer nehme ich wohl mit. Grundsätzlich finde ich, dass alle ( Outdoor)Messer eine gute Arbeit verrichten. Aber wenn ich hier ne Liste nen soll :

Platz 1
Ray Mears " Woodlore" oder ähnlicher Schliff

Platz 2
Fällkniven F1 ( Lederscheide;sau Geil)

Platz 3
FOX Combat Jungel

Aber da merkt mann es schon, ich kann mich einfach nicht festlegen. Ich bin schwach.....

Aber grundsätzlich immer das Woodlore, geiles Teil.

#14 EliaS

EliaS
  • 75 Beiträge
  • Sport:Angeln, Camping, Jagd, Tauchen, Wandern

Geschrieben 11. Januar 2011 - 13:55

Definitiv das Izula.
Ich benutz das jedoch nicht,wie oben bereits geschrieben zur Nahrungszubereitung.
Dafür hab ich normalerweise immernoch ein Opinel dabei.

#15 tarzan

tarzan
  • 403 Beiträge
  • WohnortLippe

Geschrieben 11. Januar 2011 - 17:34

Ich benutz das jedoch nicht,wie oben bereits geschrieben zur Nahrungszubereitung.
Dafür hab ich normalerweise immernoch ein Opinel dabei.


ja und da fängst imo ja auch an.
ich hab mich gestern und heute mal hingesetzt und überlegt, welches ich denn jetzt für 1 Jahr nehmen soll und bin dann wieder einmal auf 1000 verschiedene Anwendungsbereiche und den Schluss gekommen, dass ich umbedingt 5 Messer zur Verfügung brauche, besonders weil ich grad mein Messerkonzept überarbeitet habe. Es sieht jetzt so aus:
EDC: mini Vic am Schlüsselbund, Pioneer in der Tasche, Böker Gnome am Gürtel
Outdoor/Freizeit: Pioneer in der Hose, Gnome am Gürtel als Backup, Fixed am Gürtel, großes Vic mit Säge im Rucksack

naja... mir fällt es iwie schwer zu sagen, dass ich jetzt nur noch eins mitnehme... aber versuchen werd ichs!!!

#16 Floyd

Floyd
  • 888 Beiträge
  • WohnortCastrop-Rauxel
  • Sport:Fahrradfahren, Geocaching, Kanusport, Wandern

Geschrieben 11. Januar 2011 - 17:57

Auf der Arbeit habe ich z.B. das Vic Bundeswehr One Hand dabei weil ich da nicht mit nem Fixed rum laufen darf.


Die Ironie an der Sache ist das das F1 im Gegensatz zum Victorinox nicht unter den §42a fällt.

Also ich würde jetzt auch zum F1 tendieren obwohl ich den Griff etwas zu dünn un damit zu unbequem finde wenn man länger damit arbeitet.

#17 Phadfinder

Phadfinder
  • 528 Beiträge
  • Sport:Camping, Survival, Wandern

Geschrieben 11. Januar 2011 - 19:31

Hallo Zusammen,
da auch ich das Fällkniven F1 habe und benutze und ich so Überzeugt von dem Messer bin das ich mir nun den "großen Bruder" das A1 bestellt habe, setze ich ihr auch auf das F1 fürs ganze Jahr und als EDC.

Grüße

Karsten

#18 Eiserner

Eiserner
  • 147 Beiträge
  • WohnortRothaargebirge
  • Sport:Angeln, Bogensport, Camping, Survival, Wandern

Geschrieben 11. Januar 2011 - 21:07

Hallo zusammen,
das scheint sich ja langsam zu einem F1 Thread zu entwickeln, was beweist, dass es sich um einen guten Allrounder handelt.
Eindrücke von anderen Messern und evtl. Vergleiche in diesem Langzeittest fände ich allerdings auch ganz interessant.
So, ich war heute mit kochen dran und bin das erste mal, naja nicht an die Grenzen des F1 gestoßen aber ich hätte mir beim Hacken von frischen Kräutern echt was anderes an Messer gewünscht, das war schon ziemlich umständlich.
Alles andere lief F1gewohnt völlig problemlos. Bei dem balligen Anschliffist ist die Stärke der Klinge wirklich kein Problem.
Aber seht selbst:

Die Chilli war scharf aber F1 war schärfer.

Eingefügtes Bild

Tomaten, kein Problem.

Eingefügtes Bild

Scampi, lecker

Eingefügtes Bild

Basilikum und Petersilie, es gibt schönere Aufgaben.

Eingefügtes Bild

Spaghetti Ferrari:

Eingefügtes Bild

Hat super geschmeckt und, bis auf das Grünzeug, auch Spaß gemacht,

Gruß Eiserner

#19 EliaS

EliaS
  • 75 Beiträge
  • Sport:Angeln, Camping, Jagd, Tauchen, Wandern

Geschrieben 11. Januar 2011 - 21:24

Würdet ihr das F1 denn als EDC-fähig bezeichnen?

#20 Wildmansworld

Wildmansworld
  • 18 Beiträge

Geschrieben 12. Januar 2011 - 07:50

Würdet ihr das F1 denn als EDC-fähig bezeichnen?


Ich denke das Messer spricht für sich.

Die Größe, das Gewicht und die Klinge sind nur einige High Lights dieses Messers. Ich habe das Messer jetzt im 8 Jahr und es kommt immer noch oft zum Einsatz, obwohl ich einige andere im Gebrauch habe.

Eine gute Anschaffung, wobei hier natürlich auch noch mal geagtsein, es kommt auf die Anwendung an.

:cool:




Besucher die dieses Thema lesen: 1

Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0