Zum Inhalt wechseln


Foto
* * * * - 4 Stimmen

Messerrecht in Europa


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
38 Antworten in diesem Thema

#1 Arthur

Arthur

    Odoo.tv Gründer

  • 3.888 Beiträge
  • WohnortKerpen, Rheinland
  • Sport:Survival, Wandern

Geschrieben 17. Oktober 2011 - 19:40

Ich habe mir mal die Mühe gemacht, mir die Gesetzeslage beim Thema Messer im europäischen Ausland zusammen zu suchen. Als Quellen dienten mir teilweise die entsprechenden Gesetzestexte wie etwa der bekannte "Offensive Weapons Act" aus Groß Britannien, aber auch das englische Wikipedia und andere Webseiten, sowie Zeitschriften. Zwei Dinge waren mir bei der Zusammenstellung wichtig: Einfachheit und Vergleichbarkeit.

Einfachheit
Um das zu erreichen mußte ich viele Gesetze auf den kleinsten gemeinsamen Nenner herunterbrechen. Das bedeutet, daß ich in der Übersicht nicht eingehe auf spezielle Messerformen wie verbotene Messer (Springmesser, Fallmesser, Faustmesser, Butterflymesser & Co.), Messer mit zwei scharfen Schneiden (Dolche) und Messer, die nicht als solche zu erkennen sind (Klinge im Griff, etc.). Auch lasse ich ganze bewußt einige Ausnahmen von Regeln unter den Tisch fallen (Beispiel: In Luxemburg dürfen Förster auch Zweihandklappmesser bis 9cm Klingenlänge nutzen). Insgesamt habe ich Aussagen eher als zu ernst als zu locker bewertet, auch weil es in vielen Ländern einen Ermessensspielraum für die Executive gibt. In der folgenden Tabelle gibt es diese Aussagen:

  • Ja: Messertyp bzw. zugriffsbereites Tragen ist grundsätzlich erlaubt.
  • Legal Reason: Nur erlaubt, wenn ein berechtigtes Interesse vergleichbar §42a vorliegt
  • Nein: Messertyp bzw. zugriffsbereites Tragenist nicht erlaubt

Darüber hinaus kann es Einschränkungen geben bis zu welcher Klingenlänge bzw. Messerlänge oder ab welchem Alter etwas erlaubt ist. Über- bzw unterschreitet man diese Grenzwerte ist dies mit einem "Nein" gleichzusetzen. Hier nun die Tabelle:

Angehängte Datei  odootv_messerrecht_europa_liste.jpg   292,73K   464 Mal heruntergeladen

Vergleichbarkeit
Wie ich ja bereits sagte, wollte ich auch die einzelnen Länder miteinander vergleichen um so mal eine Übersicht zu erhalten, welche Länder eher ein strenges Waffenrecht haben und welche nicht. Um das zu erreichen habe ich für jedes "Nein" in der Tabelle 3 Punkte gegeben, für jeden "Legal Reason" 1 Punkt und für jede weitere Einschränkung ebenfalls 1 Punkt. Heraus kam eine List mit Ländern zwischen 0 und 20 Punkten. Die Länder habe ich dann auf der Karte in 5er Schritten eingefärbt:

  • Grün: bis zu 5 Punkte, sehr wenige Einschränkungen
  • Gelb: bis zu 10 Punkte, wenige Einschränkungen
  • Orange: bis zu 15 Punkte, viele Einschränkungen
  • Rot: bis zu 20 Punkte, sehr viele Einschränkungen

Herausgekommen ist dabei die folgende Karte:

Angehängte Datei  odootv_messerrecht_europa_karte.jpg   154,61K   408 Mal heruntergeladen

Wichtiger Hinweis
Zum Abschluss noch ein wichtiger Hinweis. Meine Liste soll nur ein grober, schneller Anhalt sein. Sie hat keinen Anspruch auf Richtigkeit oder Vollständigkeit. Informiert euch daher bitte vor Reiseantritt selbst noch einmal über die aktuelle Rechtsprechung im jeweiligen Land. Auskunft erteilen euch im Zweifel die jeweiligen Botschaften der Ländern.

Bearbeitet von Arthur, 06. Juni 2012 - 15:24.


#2 skelettor

skelettor
  • 332 Beiträge
  • WohnortIn der ältesten Stadt Deutschlands!
  • Sport:Camping, Geocaching, Survival, Wandern

Geschrieben 17. Oktober 2011 - 19:50

Cool, sehr interessant. Danke dafür!

#3 semaphore

semaphore
  • 905 Beiträge
  • Sport:Camping, Fahrradfahren, Geocaching, Survival, Wandern

Geschrieben 17. Oktober 2011 - 20:05

Sehr schöne Auflistung.
Ich kann nur empfehlen sich für die Ländern jeweils trotzdem ncohmal genauer zu informieren, auch wie die Gesetze ausgelegt werden. Z.B. von Belgien habe ich bereits gehört das dort teils sogar Opinel Messer von Gerichten als Waffe interpretiert wurden.

#4 AndreasJ

AndreasJ
  • 23 Beiträge
  • WohnortÖsterreich

Geschrieben 17. Oktober 2011 - 20:42

Habe in nem Beitrag von einem Custommesser gelesen das in Spanien die Unterbrechung der Klinge (Serrations, Daumenriffelung?!?) verboten sind da sie im Falle eines Angriffs die Wunde weiten, ausfransen....

auf das würde kein Mensch kommen der selber Messer benutzt...

#5 HolgerD

HolgerD
  • 202 Beiträge
  • WohnortMadrid
  • Sport:Camping, Wandern

Geschrieben 17. Oktober 2011 - 22:47

Habe in nem Beitrag von einem Custommesser gelesen das in Spanien die Unterbrechung der Klinge (Serrations, Daumenriffelung?!?) verboten sind da sie im Falle eines Angriffs die Wunde weiten, ausfransen....

auf das würde kein Mensch kommen der selber Messer benutzt...


Viel wichtiger ist der generelle Grundsatz in Spanien: "Queda al prudente criterio de las autoridades y sus agentes apreciar si el portador de las armas tiene o no necesidad de llevarlas consigo, según la ocasión, momento o circunstancia...". Übersetzt etwa: "Es liegt im Ermessen der jeweiligen Autorität zu entscheiden, je nach Gelegenheit, Moment oder Umständen, ob der Träger eines Messers einen triftigen Grund vorweisen kann." Das ist das was Arthur als "Legal reason" beschreibt und bedeutet im Klartext, dass man gar keine Rechte hat. Auch ein Messer mit 5cm kann abgenommen werden, wenn der Polizist den Grund für das Führen in der jeweiligen Situation nicht erkennen kann.

Daraus leitet sich ab, dass man ein Messer möglichst nur beim Bergwandern und auch nur verdeckt trägt. In der Stadt kann man wahrscheinlich auch ein Schweizer Klappmesser rechtfertigen (ausser vielleicht bei Veranstaltungen, vor einer Disco oder im Autoseitenfach). Ich wurde in 18 Jahren in Spanien nie kontrolliert (nicht einmal von Verkehrspolizisten) und man hat in der Praxis etwas Freiraum, aber ich würde kein EUR 500 Messer mit mir herumtragen, da man auch mal an einen übereifrigen Polizisten geraten kann, der vielleicht auch gerade seinen schlechten Tag hat.

In den Foren wird manchmal daher gefragt, ob man auf dem Jakobsweg ein Messer tragen kann. Ich würde sagen, dass es egal ist ob das Klappmesser eine 8cm oder 10cm Klinge hat, aber es sollte zivil aussehen und nicht zu offen getragen werden. Wenn man dann auch noch normal und unauffällig gekleidet ist, bekommt man keine Probleme. Aber Rechtssicherheit gibt es bei diesem Thema eben nicht! Ich habe auch schon in spanischen Foren gelesen, dass kleine Opinelmesser abgenommen wurden. Ich führe meistens ein Multitool und hoffe, dem Polizisten im Falle eines Falles erklären zu können, dass das Messer nur Beiwerk am mobilen Werkzeugkasten ist.

Bearbeitet von HolgerD, 17. Oktober 2011 - 22:55.


#6 AndreasJ

AndreasJ
  • 23 Beiträge
  • WohnortÖsterreich

Geschrieben 18. Oktober 2011 - 06:27

Am gescheitesten wirds wohl sein wenn mans im Rucksack hat und bei Bedarf auspackt. Wird wohl kaum einer bist ins letzte Fach reinschaun ob man da ein Messer mithat....

#7 Stadtknecht

Stadtknecht
  • 37 Beiträge

Geschrieben 21. März 2012 - 21:10

Eine ähnliche Rechtslage wie in Spanien findet man in einigen romanischen Ländern. Das geht auf die dortige Rechtstradition zurück. Daher im Zweifelsfall immer bei der entsprechenden Botschaft informieren. Im schlimmsten Fall geht es nämlich auch für ein kleines Messer erstmal in den Bau. :bang:

#8 couchcamper

couchcamper
  • 480 Beiträge
  • Wohnortzwischen Moor und Geest bei Bremen :-)
  • Sport:Camping, Wandern

Geschrieben 21. März 2012 - 23:06

Ich war erst ueberrascht ueber die Niederlande, ich dachte, da darf man gar kein Messer bei sich fuehren. IM Rucksack allerdings schon, das war mir neu. Danke. Im Land der Kaeseleiber und Tulpen ohne Messer, wie soll das auch gehen ;-)
Das ausgerechnet Polen das freieste Land (mit Bezug auf das Fuehren von Messern) ist, haette ich auch nicht gedacht.

gruss
couchcamper

#9 Gast_Expingo

Gast_Expingo

Geschrieben 04. Juni 2012 - 16:10

Danke! Tolle arbeit! :D

#10 SüdSauerländer

SüdSauerländer
  • 402 Beiträge
  • Sport:Wandern

Geschrieben 05. Juni 2012 - 19:54

Wenn sich tatsächlich jemand die Mühe macht sich mit Gesetzestexten rumzuschlagen dann hat Dieser schon meinen großen Respekt . Wenn das dann noch jemand macht für mehrere Länder, dann gebührt demjenigen mein ganz großer Respekt .

Ich finde die Liste sehr hilfreich und äußerst informativ .


Meinen allergrößten Respekt Arthur und vielen Dank für Deine Mühen und diese Liste/Tabelle.

Bearbeitet von SüdSauerländer, 05. Juni 2012 - 21:03.





Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0