Zum Inhalt wechseln


Foto
- - - - -

EDC-Folder Kaufberatung

edc folder kaufberatung

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
20 Antworten in diesem Thema

#11 omgitsmoe

omgitsmoe
  • 3 Beiträge

Geschrieben 21. Januar 2013 - 15:38

Danke für Dein Vorschlag, mac.

Das Messer wäre perfekt, wenn es nur einen Hosenclip hätte.

Da es das Messer, aber leider nicht mit Clip gibt, habe ich mir jetzt das Ontario RAT-1 bestellt und nehme dann einfach den Daumenpin ab um es §42a tauglich zu machen.

Vielen Dank für Eure Hilfe.

#12 Ðalish

Ðalish
  • 88 Beiträge
  • Sport:Jagd, Survival

Geschrieben 21. Januar 2013 - 16:43

Ich empfehle Dir den

Ontario Rat 1 Folder


nicht nur mir ist der schlechte linerlock aufgefallen:

I was batoning a piece of wood larger than the knife blade and without thinking I began to beat on the handle of the knife, which seriously bent the liner lock out of shape. The blade of the knife was fine, but I've been unable to satisfactorily straighten the liner lock again.(wehikedit.com)


mit verbogenem linerlock lässt sich's natürlich nicht mehr einklappen. der stahl ist allerdings recht schnitthaltig, so nutze ich es nun als küchenmesser. es ist außerdem verhältnismäßig schwer.

achja! die alternativen...

kershaw 'cryo' war ja bis vor kurzem noch total 'hip'. persönlich genügt mir ein scharfes neckknife (bspw. böker).

Bearbeitet von ηatchi, 21. Januar 2013 - 16:59.


#13 Slum

Slum
  • 193 Beiträge

Geschrieben 21. Januar 2013 - 16:52

nicht nur mir ist der schlechte linerlock aufgefallen



mit verbogenem linerlock lässt sich's natürlich nicht mehr einklappen. der stahl ist allerdings recht schnitthaltig, so nutze ich es nun als küchenmesser.





Also ganz ehrlich: Es kann wohl kaum die Rede von einem "schlechten" Linerlock sein, wenn man das Messer eindeutig zweckentfremdet bzw. überstrapaziert!


lG

#14 Ðalish

Ðalish
  • 88 Beiträge
  • Sport:Jagd, Survival

Geschrieben 21. Januar 2013 - 17:05

Also ganz ehrlich: Es kann wohl kaum die Rede von einem "schlechten" Linerlock sein, wenn man das Messer eindeutig zweckentfremdet bzw. überstrapaziert!


lG


naja .. bisschen batoning eben. im gegensatz zu obigen zitat mußte ich nicht mal auf den griff hauen um das messer zu 'überlasten'. feuerholz wurde damit gemacht. das war alles.

#15 semaphore

semaphore
  • 905 Beiträge
  • Sport:Camping, Fahrradfahren, Geocaching, Survival, Wandern

Geschrieben 21. Januar 2013 - 23:12

Wenn man nicht mit einem 2,5 kg Hammer auf das Messer schlägt dann bricht der Liner auch nicht und im EDC(!) Bereich dürfte das doch weniger vorkommen.
Ich würde das EKA 8 bzw. 10 dem Rat1 Folder klar vorziehen, europäische Produktion, wesentlich besserer Stahl und griffigere Griffschalen- für den Alltag in Schule/Uni/Büro aber völlig überdimensioniert. Solche Messer trägt man keine 2 Monate spazieren- das habe ich oft genug an mir selbst erlebt.

#16 Socorro

Socorro
  • 187 Beiträge
  • WohnortAm Pfälzer Wald
  • Sport:Wandern

Geschrieben 21. Januar 2013 - 23:44

Aye,

ich kann den ganzen Hype zu Batoning eh nicht nachvollziehen. Habe ich hier im Forum
schon einmal verdeutlicht.
Und dann als Kriterium für Folder-Tauglichkeit??

Da kriegst du die Motten....

#17 mac

mac
  • 5 Beiträge

Geschrieben 22. Januar 2013 - 11:58

Moin Forumiten,

also batoning schön und gut, aber: mit einem Folder? Geht garnicht!!!! Das kannste vielleicht mit einem Extrema Ratio machen.
Aber das ist eine andere Liga. ein EDC-Folder sollte leicht sein und für "Standard-Prozeduren" geeignet sein. Ich habe noch ein Mikov
Taschenmesser (ähnlich dem Victorinox/Wenger) das ist mir auf dauer aber zu schwer...... ich brauche meist nur die Schneide, daher meine Wahl
für das EKA (und genau, ich bin auch für Produkte aus Europa, weil die Amis z.B. leicht überdimensioniert denken)

Aber letzten Endes muss das ja jeder für sich selbst entscheiden.

An feststehenden Messern habe ich im Rucksack das BK11 von KaBar, richtige Grösse und damit kann man zur Not auch mal Batonen.

Cheers Mac

#18 sw686

sw686
  • 97 Beiträge

Geschrieben 22. Januar 2013 - 12:26

Also Holzspalten?
Mit einem Klappmesser?

Fällt mir nur das CS
Pocket Bushman


ein.

#19 outdoorfriend

outdoorfriend
  • 1.111 Beiträge
  • WohnortRhein/Main
  • Sport:Angeln, Bogensport, Kanusport, Survival, Wandern

Geschrieben 22. Januar 2013 - 13:51

Mit dem Fox Pro Hunter geht das. Wobei es auch immer darauf ankommt, wie man es macht. Holz - gerade Haltung - wo man draufhaut, etc.
gibt es ein schönes Video von Phagomir dazu.
Aber das Fox Pro Hunter ist, auch wenn es nicht aus USa koimmt groß und schwer.
Als EDC - Müller und Müller

Eingefügtes Bild

Linerlock und Backlock.

#20 Ðalish

Ðalish
  • 88 Beiträge
  • Sport:Jagd, Survival

Geschrieben 22. Januar 2013 - 15:12

Aye,

ich kann den ganzen Hype zu Batoning eh nicht nachvollziehen. Habe ich hier im Forum
schon einmal verdeutlicht.
Und dann als Kriterium für Folder-Tauglichkeit??

Da kriegst du die Motten....


dude! 'kaufkriterium' ^^ .. hersteller bewerben ihre messer stets als göttliche alleskönner vom olymp - wer rechnet dann damit, das es schon bei nem' durchschnittlichen ast den geist aufgibt..

gerade beim schweren ontario prangt noch ganz groß "RAT Randall's Adventure Training" auf der klinge. ganz klar wird hier 'toughness' suggeriert. die schwarze beschichtung lößte sich bereits beim durchstechen von plastikverpackungen ab.. wohin die sich beim schneiden von nahrungsmitteln überträgt, möchte ich nicht wirklich wissen.

Bearbeitet von ηatchi, 22. Januar 2013 - 16:10.






Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: edc, folder, kaufberatung

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0