Zum Inhalt wechseln


Foto
- - - - -

Der BW Kampfrucksack- yay or nay?

rucksack bundeswehr daypack transport

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
6 Antworten in diesem Thema

#1 TGMG96

TGMG96
  • 3 Beiträge
  • WohnortNiedersachsen
  • Sport:Camping, Fahrradfahren, Geocaching, Survival

Geschrieben 07. Februar 2014 - 17:53

Hallo Leute,

Ich bin noch neu hier und weiß deswegen leider nicht ob dieses Thema schonmal angesprochen wurde.
Ich hoffe ich mache jetzt nichts falsch!
Na ja, um auf das Thema zu kommen:
Was haltet ihr vom BW Kampfrucksack? Ist er in euren Augen der perfekte Rucksack fürs bushcraften und outdoor Aktivitäten allgemein oder findet ihr das es totale Geldverschwendung ist sich einen zu holen?

Also in meinen Augen ist der BW Kampfrucksack eine gute Investition. Circa 60 L Stauraum , angenehm zu tragen (auch über weite Strecken) und er ist vor allem robust.
Falls ihr noch einen Rucksack sucht kann ich ihn euch nur empfehlen! Man sollte beim Kauf jedoch darauf achten (wenn einem das Geld wert ist) originale und neuwertige Rucksäcke zu bekommen. Die meisten Nachbauten sollen ziemlicher Müll sein, aber darauf will ich mich nicht versteifen da ich selbst nie einen nachgebauten Rucksack hatte.

Bin auf eure Meinung gespannt!

Gruß,
TGMG96

#2 pyro

pyro
  • 147 Beiträge
  • WohnortBayern
  • Sport:Camping, Fahrradfahren, Geocaching, Klettern, Survival, Wandern

Geschrieben 08. Februar 2014 - 03:42

Ganz so viel Lob kann ich dem Rucksack nicht aussprechen, es hängt auch sehr viel davon ab ob man den Rucksack dienstlich geliefert bekommt oder sich privat kaufen muss. Aber mal der Reihe nach...


In der Bucht und in diversen Shops wird oft ein BW-Kampfrucksack Importmodell angeboten - Finger weg... oder wer billig kauft kauft zweimal. Erstens ist der Farbton stechend ätzend, zweitens sind viele Nähte sehr schlecht und alle Steckschnallen und Plastikteile eher billigerer Machart die insbesonder bei Kälte im Winter und bisschen rauhem Umgang zu brechen drohen.

Also darauf achten... ORIGINAL BW-Kampfrucksack kaufen. Nun gibts davon genügend gebrauchte... NICHT kaufen. Woher kommen die... von der Bundeswehr. Warum gibts die... weil jemand wie ich der Meinung bin das das Ding nix mehr taugt, irgendwas kaputt ist und den Rucksack in der Kleiderkammer tauscht. Sehr oft ist z.B. der Fall das sich oben die Beschichtung ablöst und dann Wasser eindringen kann durch das olive Nylon ...


Kauft man den Rucksack neu kann man in der Bucht öfter ein Schnäppchen machen und hat für 40 Euro einen guten, halbwegs grossen, schmutzresistenten Rucksack für Touren die allerdings nicht zu lange sein sollten bzw. der Inhalt nicht zu schwer.

Jetzt kommt nämlich der grosse Unterschied zu den meisten zivilen Rucksäcken dieser Größe... der BW-Kampfrucksack hat kein Tragegestell, liegt einfach "irgendwie" auf dem Rücken auf. Jeder Soldat hat die BW-Faltisomatte im Rucksack damit wenigstens noch ein bisschen Polster da ist... allerdings ist das auch Schweisstreibend da keine Belüftung.
Zweitens ist der Hüftgurt ein dünnes Band - eine Stützfunktion wie ein guter breiter gepolsteter Hüftgurt ist hier nicht gegeben.


Soweit meine Erfahrung und Meinung.

Bearbeitet von pyro, 08. Februar 2014 - 03:44.


#3 Hohnebostel

Hohnebostel
  • 47 Beiträge
  • WohnortCelle
  • Sport:Angeln, Fahrradfahren, Geocaching, Wandern

Geschrieben 08. Februar 2014 - 14:08

Ich schließe mich der Meinung von Pyro an. Als ich bei der BW war, fand ich den Rucksack nicht verkehrt, weil ich keine anderen kannte. Habe mich immer über schmerzende Schultern beklagt, dachte aber daß das so sein müsste.

Ich schleppe auf Mehrtagestouren so um die 20 Kg mit. Mein Rucksack (Eagle Creek Truist 65l) nimmt mir mit den Hüfgurten bestimmt 50-60% der Last von den Schultern. Und das möchte ich echt nicht mehr missen. Wenn Du einen militärisch angehauchten Rucksack haben willst, schau Dich mal bei Tasmanian Tiger um. Gibt aber noch andere Anbieter. Ist aber auch alles nicht billig. Aber gerade beim Rucksack sollte man nicht sparen, wenn man ernsthaft über häufige, längere Touren nachdenkt. Aber dann kannste ja auch in der Bucht gucken. Meinen habe ich da für 60,- gezockt. Neupreis war mal 180, und er war so gut wie ungetragen.

#4 Irish Stew

Irish Stew
  • 321 Beiträge
  • WohnortResidenzstadt Detmold im Fürstentum zu Lippe
  • Sport:Camping, Wandern

Geschrieben 08. Februar 2014 - 19:39

Schließe mich meinen beiden Vorredner an.

Hatte ihn für meinen ersten Auslandsurlaub als Tourenrucksack gekauft. Schmerzende Schultern bei 15kg Gewicht. Am besten sind Rucksäcke mit Tragegestell... da aber halt die für den Outdoor-Bereich konzipierte. Mit vernünftigen Becken- und Brustgurt.

#5 TGMG96

TGMG96
  • 3 Beiträge
  • WohnortNiedersachsen
  • Sport:Camping, Fahrradfahren, Geocaching, Survival

Geschrieben 09. Februar 2014 - 15:10

Ok, Danke für die Antworten! Vielleicht sollte ich mir für längere Touren mal was besseres anschaffen! :D

#6 Peter M.

Peter M.
  • 109 Beiträge

Geschrieben 06. April 2019 - 10:45

Heute bei mir eingezogen:

 

Original BW Kampf-Rucksack gebraucht: 

 

Bei ASMC für 35€ im Angebot gekauft... 

 

Das Teil ist kaum gebraucht, fast wie neu.

 

Weil er kein Gestell hat, ist er für schweres Gepäck natürlich nicht so optimal. 

 

Aber das kann ich ja auf dem Motorrad unterbringen.

 

Wichtig: Bei ASMC werden auch billige Kopien von MFH und no Name.

 

https://photos.app.g...m5MpUv6zpU7hvMA



#7 Fliegentod

Fliegentod
  • 546 Beiträge
  • WohnortNah am Kaiserstuhl

Geschrieben 08. April 2019 - 09:22

Für die Mitnahme auf dem Motorrad gibt es besseres als ein BW-Rucksack.

Feste und Wasserdichte Packrollen z.B.

Und inzwischen auch Motorradrucksäcke von Ortlieb z.B.

Die Flattern nicht im Fahrtwind und bieten Clip-Schnallen, die das an uns ausziehen des Rucksacks in Motorradklamotten vereinfachen.

Große Lasten sollte man beim Motorradfahren ohnehin nicht auf den Schultern haben.







Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: rucksack, bundeswehr, daypack, transport

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0