Zum Inhalt wechseln


Foto
- - - - -

Alles in Butter?


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
26 Antworten in diesem Thema

#11 Vennwanderer

Vennwanderer
  • 664 Beiträge
  • WohnortHohes Venn
  • Sport:Angeln, Camping, Kanusport, Wandern

Geschrieben 02. Juli 2014 - 22:34

Mal so nee Idee um Verdunstungskälte zu nutzen: Eine dichte Dose und die in einer Tasche aus neer alten Jeans oder anderem dicken Baumwollstoff der viel Wasser speichern kann nähen oder nähen lassen und dann von aussen am Rucksack wo es nix ausmacht wenns ein wenig tropft.


Wenn Goretex das halten würde, was die Werbung so von sich gibt, wäre das ideal. Wasserdichte Butterdoese mit Schwammtuch umwickeln und dann ab in einen Goretexbeutel. Wasserdampf kann raus, Wassertriopfen nicht. Könnte mann dann sogar im Rucksack tragen..

#12 Fliegentod

Fliegentod
  • 541 Beiträge
  • WohnortNah am Kaiserstuhl

Geschrieben 03. Juli 2014 - 12:17

Goretex ist hald nur durchlässig für Gasförmige flüssigkeiten (Verdunstestes Wasser)
An sonsten ist es eben nur Dicht bis zu einem gewissen Druck.

Sonst würde Goretex ja als flexible Karaffe funktionieren.

#13 Floyd

Floyd
  • 888 Beiträge
  • WohnortCastrop-Rauxel
  • Sport:Fahrradfahren, Geocaching, Kanusport, Wandern

Geschrieben 03. Juli 2014 - 16:44

Gotetex läst zwar Wasserdampf durch aber nicht ungehindert. Das heist das es dem Gasaustausch einen nicht unerheblichen Wiederstand entgegen setzt. Das mit der Verdunstungskälte funzt nur dann gut wenn möglichst viel Wasser ungehindert verdunsten kann. Dann wäre die Aufbewahrung im Rucksack auch nicht so toll. Würde auch ein Kondensfeuchtigkeitsproblem im Rucksack.
Mir ist dann eingefallen das es Kühlwesten gibt die mit einem Granulat oder Flies gefüllt sind das Wasser Speichert ohne sich feucht anzufühlen. Hab dann mal gegooglt und dies gefunden. Sieht für mich ideal für nee Butterdose aus.

#14 Vennwanderer

Vennwanderer
  • 664 Beiträge
  • WohnortHohes Venn
  • Sport:Angeln, Camping, Kanusport, Wandern

Geschrieben 03. Juli 2014 - 21:44

Gotetex läst zwar Wasserdampf durch aber nicht ungehindert. Das heist das es dem Gasaustausch einen nicht unerheblichen Wiederstand entgegen setzt. Das mit der Verdunstungskälte funzt nur dann gut wenn möglichst viel Wasser ungehindert verdunsten kann. Dann wäre die Aufbewahrung im Rucksack auch nicht so toll. Würde auch ein Kondensfeuchtigkeitsproblem im Rucksack.

Das könnte gut sein. Ein Feuchter Schlafsack ist schlimmer als flüssige Butter. ;-)

Mir ist dann eingefallen das es Kühlwesten gibt die mit einem Granulat oder Flies gefüllt sind das Wasser Speichert ohne sich feucht anzufühlen. Hab dann mal gegooglt und dies gefunden. Sieht für mich ideal für nee Butterdose aus.

Danke, das ist mal ein sehr guter Tipp!

#15 Fliegentod

Fliegentod
  • 541 Beiträge
  • WohnortNah am Kaiserstuhl

Geschrieben 07. Juli 2014 - 10:41

Die Butter sollte damit aber nicht luftdicht verpackt werden.
Es funktioniert nach dem Verdunstungsprinzip.
Die Idee an sich ist aber nicht schlecht.
Man kann die Butter ja in einen Frischhaltebeutel machen und dann dieses Kühlelement drum rum.
Das ganze dann außerhalb des Rucksacks transportieren.

#16 gagligna

gagligna
  • 223 Beiträge
  • WohnortOberhalbstein, Graubünden, Schweiz
  • Sport:Fahrradfahren, Wandern

Geschrieben 13. Juli 2014 - 23:14

Kennt ihr praktische (und schmackhafte) Alternativen oder eine Möglichkeit, Butter unterwegs vor dem Schmelzen zu bewahren.


Probiers mal mit Kokosöl. Schmeckt gut, allerdings nicht nach Butter. Soll auch sehr gesund sein. Ich hab das früher nur als sehr hitzebeständiges Fett gekannt, in letzter Zeit wird es als sehr gesunde Butteralternative gehandelt. Allerdings dann aus dem Reformhaus. Ich hab es auch schon probiert und fand es sehr gut.
Kokosöl muss nicht unbedingt gekühlt werden und bleibt bis ca. 25° fest, schmeckt aber auch flüssig. Google mal danach!

#17 Floyd

Floyd
  • 888 Beiträge
  • WohnortCastrop-Rauxel
  • Sport:Fahrradfahren, Geocaching, Kanusport, Wandern

Geschrieben 17. Juli 2014 - 11:01

Wobei man bei Kokosöl schlecht von gutem Geschmack reden kann da es sehr Geschmacksneutral. Als planzliches Fett mit hohem Anteil an ungesättigten Fettsäuren ist es eindeutig gesünder als tierische Fette. Es neigt im Gegensatz zu Butter auch nicht dazu ranzig zu werden. Top ist es für die kosmetische Anwendung. Kokosöl gibt neben dem Reformhaus auch in Bioläden und in asiatischen Läden.

#18 Vennwanderer

Vennwanderer
  • 664 Beiträge
  • WohnortHohes Venn
  • Sport:Angeln, Camping, Kanusport, Wandern

Geschrieben 26. Juli 2014 - 20:36

Bin heute nach 3 Wochen wieder aus Skandinavien zurück. Wir hatten überwiegend richtig dick Sonne und Temperaturen über 25°C. Ich habe die Butter in eine günstige wasserdichte Kunststoffdose gepackt, die Dose in einen feuchten Kunstfaserwaschlappen gesteckt und diesen wiederum in einen Netzbeutel. Bodennah im Zelt aufbewahrt hatte ich durchgängig richtig gute Butter, obwohl es im Zelt ordentlich heiß war.

#19 Fliegentod

Fliegentod
  • 541 Beiträge
  • WohnortNah am Kaiserstuhl

Geschrieben 29. Juli 2014 - 11:50

Bei höheren Temperaturen kommst damit aber an Grenzen denke ich.

#20 Vennwanderer

Vennwanderer
  • 664 Beiträge
  • WohnortHohes Venn
  • Sport:Angeln, Camping, Kanusport, Wandern

Geschrieben 29. Juli 2014 - 15:38

Wir hatten bis zu 30° C, Das Zelt stand ohne Verschattung in der Mittagssonne... Das ist ja schon mal recht ordentlich. Bei noch höheren Temperaturen wird das auch funktionieren, man muss ggf öfter "bewässern". Also in wüstenartigen Regionen fällt das wg. Wasserknappheit aus. Noch kritischer sehe ich da eher eine hohe Luftfeuchtigkeit, weil diese die Verdunstung einschränkt oder ganz unmöglich macht. Vorteilhaft müssten sich große Höhen auswirken.




Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0