Zum Inhalt wechseln


Foto
- - - - -

Gute Messer

messer

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
69 Antworten in diesem Thema

#61 Fliegentod

Fliegentod
  • 545 Beiträge
  • WohnortNah am Kaiserstuhl

Geschrieben 28. September 2016 - 10:41

Kann Dir nicht wiedersprechen. :D

Habe mich vielleicht ungeschickt ausgedrückt. Ich meinte auch mehr diese Scharten, welche an der Schneide mal entstehen können. Die bekommt man ja ganz gut raus geschliffen.

Einen kleineren Schleifwinkel halte ich da für empfindlicher.

Meiner Erfahrung nach zu mindest. Möglicher weise beruht diese Erkenntnis auch auf Fehlbehandlung des Messers und währe bei größerem Schleifwinkel ebenso vorgekommen.

Dies ist mir aber bisher nicht passiert.



#62 maku

maku
  • 960 Beiträge
  • Sport:Fahrradfahren, Wandern

Geschrieben 28. September 2016 - 11:44

Jaja... Wenn man irgendeine These formuliert oder gar etwas handfestes. so müssen doch gewisse Voraussetzungen gegeben sein. Ich gehe u.a. davon aus, dass der Stahl XY korrekt behandelt wurde, wenn ich sage, dass Stahl XY dies und das aushalten kann, wobei der Stahl XY, je nach Verwendungszweck, durchaus unterschiedlich behandelt werden kann (oder sogar muss), blah, bläh, blub... So was kann endlos weiter gehen :D



#63 Fliegentod

Fliegentod
  • 545 Beiträge
  • WohnortNah am Kaiserstuhl

Geschrieben 28. September 2016 - 12:51

Ich gehe mal davon aus, daß die wenigsten unter uns wirklich Fachmänner sind.

Hatte zwar Maschienenbau an der Uni, und kenne daher diverse Verfahren, aber Messer explizit war nicht mehr Thema.

 

Daß der Stahl XY nicht immer die gleiche Härte/Zähigkeit hat sollte bekannt sein. Unter gleicher Behandlung sicher annähernd schon, aber nicht wenn er unterschiedlich wärmebehandelt wurde.

Selbst bei der Produktion eines bestimmten Messers kann diese varieren.

Auch ob ein Stahl durchgehärtet oder nur Teilgehärtet ist macht ja einen gewissen Unterschied.

 

Nebenbei ich kenne sogar Leute, die ihre Axt/ihr Messer teilweise nochmal nachbehandeln um den Stahl nochmal in der Härte/Zähigkeit zu verändern.

 

 

Wobei man unter korrekter Behandlung eines Stahls ja auch wieder etwas unterschiedliches verstehen kann. Eben je nach den gewünschten Eigenschaften.

 

Nebenbei, vielleicht etwas oberflächlich ohne all zu technisch werden zu wollen. Wozu dann unterschiedliche Stähle?

Neben den Korossionseigenschaften, sind die einzelnen Stähle nicht in Jeden beliebign Härtegrad/Zähigkeit zu bringen. Mit den einzelnen Stählen lassen sich bestimmte Bereiche abdecken.

Diese Bereiche können sich durchaus überschneiden. Daher können Messer mit unterschiedliches Stählen die selbe Härte/Zähigkeit aufweisen.

 

Und um den Bogen zum eigentlichen Thema zu schließen.

 

Das gute Messer gibt es nicht. Es gibt das das gute Messer für deinen Verwendungszweck.

Wenn man also einen Rat bei der Messerwahl wünscht sollte man immer angeben wofür man es verwenden möchte. Angaben zur Länge und ob es ein Festes bzw. ein Falter sein soll.

Der Rest sind dan eh die Erfahrungen die durch die Diskussion kommen.



#64 machine

machine
  • 474 Beiträge
  • WohnortHeidelberg
  • Sport:Angeln, Survival, Wandern

Geschrieben 28. September 2016 - 16:06

Richtig! Die Erfahrung macht`s. Und wenn dann jemand im gesegneten Alter in die ewigen Jagdgründe eingeht und sein Leben lang nur ein Böker Sportmesser benutzt hat, weinen alle Fachmänner über so viel Ignoranz gegenüber anderen Stahlsorten ^^.

 

Ich habe lange nach dem ultimativen EDC Folder fürs Leben gesucht. Habe lange gehadert wie viel Geld ich anlegen möchte. Was wäre mir mein "Superfolder" wert? Welcher Stahl, welches Verriegelungssystem, welche Griffschalen? Fragen über Fragen :huh:. Nach dem Lesen vieler Bewertungen, anschauen einiger Reviews und verschiedener Meinungen in diversen Foren war es dann klar dass es ein Spyderco werden soll. Also bestellt, gefreut und gestaunt. Heute, nachdem das gute Stück schon viele Jahre meine Vitrine ziert, weiß ich es besser. Es war ein Luxsusfehlkauf, aber ich kann damit leben weil es schlimmeres gibt. Es wurde nicht "mein" Messer, trotz Superstahl und Fertigungstoleranzen und blah, blah, blah... :embarrest:

 

Für mich auch interessant, das Gerber "Prodigy". Dieses Messer habe ich gekauft, da hatte ich privat noch kein Internet glaube ich? Da hatte ich nur die Auswahl im Armyshop. Kein Mensch weiß heute in wie vielen Stahlausführungen/Qualitäten dieses Messer von wem und wo und unter welcher Lizenz, wann hergestellt wurde(zumindest mein Eindruck). Was letztendlich unter der schwarzen Beschichtung steckt weiß wenn überhaupt nur der Hersteller selbst. Und ich glaube da steht Gerber nicht alleine da. Für einen Laien oder unbedarften User ist das alles nur schwer nachvollziehbar.



#65 Fliegentod

Fliegentod
  • 545 Beiträge
  • WohnortNah am Kaiserstuhl

Geschrieben 29. September 2016 - 07:57

Bei Nachbauten mit anderen Materialien/Fertigungsmethoden ist es immer schwierig, da man ja nicht umbedingt weis weches Exemplar man da hat.

 

Oder wenn ein anderer Hersteller die Produktion eines Messers übernimmt.

Beim Eickhorn GEK EDC sind die Änderungen ja gut ersichtlich.

Bei anderen messern ja nicht umbedingt.

 

Und man hofft ja immer daß jedes Messer DAS letzte Messer ist, mit dem man dann endlich glücklich wird.



#66 maku

maku
  • 960 Beiträge
  • Sport:Fahrradfahren, Wandern

Geschrieben 29. September 2016 - 10:00

(...)

Und man hofft ja immer daß jedes Messer DAS letzte Messer ist, mit dem man dann endlich glücklich wird.

 

Und es bleibt öfter bei Hoffnung als bei der Gewissheit. Ich dachte, mit dem Sissipuukko M07 bin ich bestens bedient. Stimmt auch wenn da nicht die weiche Klinge wäre. Es ist zwar nicht so schlimm aber dann doch, irgendwie... Keine Ahnung... Jetzt überlege ich den Kauf eines Terävä Jääkäripuukko 

Der letzte Kauf? Sicherlich nicht.



#67 Fliegentod

Fliegentod
  • 545 Beiträge
  • WohnortNah am Kaiserstuhl

Geschrieben 29. September 2016 - 12:18

Manchmal ändert sich ja das Anwenderprofil mit der Zeit leicht.

Dem entsprechend kommt dann der Gedanke an ein Neues.

 

Aber so lange uns nur sowas plagt..... ^^



#68 machine

machine
  • 474 Beiträge
  • WohnortHeidelberg
  • Sport:Angeln, Survival, Wandern

Geschrieben 01. Oktober 2016 - 09:42

Ich weiß auch nicht, aber manche Sahen habe ich einfach gerne mehrfach. Ich glaube wenn ich es mir leisten könnte, würde ich wahrscheinlich auch mehrere Autos fahren :rolleyes:? Ich gehe auch nicht mit der einen Rute Angeln oder dem einen Hemd oder der einen Krawatte zur Arbeit. Manchmal bestimmen auch einfach sich ändernde Trends die Lust auf Neues. Hätte ich noch ein Mora gebraucht? Nein! Aber ein Mora mit Vollerl hat mich halt gereizt. Ob es jetzt das Messer zum dahinknien ist? Ich sch..ß drauf. Es ist gut, es macht Spaß und ich hab`s :p. Das kann man sich zwar nicht immer erlauben, aber hin und wieder muss es sein.


Bearbeitet von machine, 01. Oktober 2016 - 09:45.


#69 cakija

cakija
  • 14 Beiträge

Geschrieben 14. Februar 2019 - 08:24

Ich hab grad nix zu tun, also hab ich mir überlegt, das zu erstellen, was es in unserem Forum noch nicht gibt.

Nix tun ist gut ;) Hätte ich jetzt auch Lust darauf... aber nein, die Arbeit ruft ;(
Die Idee war sehr gut und danke,dass du dir Mühe gemacht hast. Wird sicherlich dem ein oder anderen hilfreich sein...
die sich mit Messern noch nicht so gut auskennen wie ich ;)
 
Hab' online auch sehr gute outdoormesser  entdeckt und hab' nun die Qual der Wahl,
weil ich einfach nicht weiß,welches nehmen!? Möchte aber sehr gerne eins haben.So auf den ersten Blick sehen die alle super aus, aber der erste Eindruck kann auch mal täuschen!
Na ja, ich muss auch eigene Erfahrungen sammel somit hoffe ich einfach,dass ich mich richtig entscheide ;)
 
LG

#70 Fliegentod

Fliegentod
  • 545 Beiträge
  • WohnortNah am Kaiserstuhl

Geschrieben 14. Februar 2019 - 10:05

Du schreibst das du Dich gut auskennst, und 2 Sätze später, daß Du eigene Erfahrungen sammeln must? :rolleyes:







Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: messer

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0