Zum Inhalt wechseln


Foto
- - - - -

Anhänger für Touren mit Kiddies


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
5 Antworten in diesem Thema

#1 hoffman

hoffman
  • 35 Beiträge

Geschrieben 21. März 2016 - 19:19

Hallo zusammen,

 

meine Familie und ich machen öfter mal kleine Touren und Ausflüge. Es ist so, dass wir meist keinen Stauraum haben und die Kinder auch nicht gerne laufen. Aus diesem Grund wollten wir uns hier mal nach einem Fahrradanhänger umschauen. Habt ihr da einen Tipp an mich ? Es ist ja so, dass ich mein Geld nicht sinnlos aus dem Fenster werfen will. Es wäre aus diesem Grund auch sehr nett, wenn es jemanden gibt der mir Anhaltspunkte oder Tipps geben kann :)



#2 softaa

softaa
  • 30 Beiträge

Geschrieben 21. März 2016 - 21:42


Ausflüge und Touren sind auf jeden Fall etwas schönes. Man macht etwas mit der Familie und kann auch mal wieder in die Natur  gehen. Es ist aber so, dass nicht immer der Stauraum da ist und auch die Kiddies die halt nicht immer so wollen. Das kenne ich :D
Ich habe meinen Kindern und mir auch so einen Anhänger (http://www.fahrradan...aenger-504s-01/) besorgt und kann eigentlich nicht mehr meckern. Die kleinen sind zwar noch etwas verwöhnter aber was solls.

Pauschal kann ich dir kein Modell empfehlen, da musst du einfach mal in einen Laden gehen oder auch einen Vergleich machen, so erhältst du auch einen recht guten Überblick und kannst auch verschiedene Modelle finden.

Euch noch viel Spaß und hoffe, dass du was finden kannst.



#3 Fliegentod

Fliegentod
  • 561 Beiträge
  • WohnortNah am Kaiserstuhl

Geschrieben 22. März 2016 - 08:18

Die wichtigsten Fragen sind:

1. Wie viel Gewicht muß der Hänger tragen

2. An was für ein Rad wird der Hänger Montiert (Wie groß ist das Hinterrad des Fahhrades)

3. Welche Untergründe sollen befahren werden (Nur geteert oder auch mal geschotterte Feldwege)

 

Je spezieller die Anforderungen, um so tiefer wird man in den Geldbeutel greifen müssen.

Aber eben diese Überlegungen können vor einem Fehlkauf bewahren

 

1. Die Hänger halten nicht immer viel Gewicht aus. Und selbst wenn man Anhänger für die Kinder gefunden hat, sollte man noch Reserven haben. Denn Kinder wachsen und werden dementsprechend schwerer :D

So kann schnell ein neuer Hänger fällig werden. Wenn es nur ans Fahrrad dran geschraubt werden soll sind später auch diese "Halben Fahrräder" sicher ne gute Idee. Das Kind kann mitstrampeln, sieht die Landschaft, kann kontakt halten, und wenn die Puste ausgeht kann man trotz dem weiter fahren.

2. Die Größe des Hinterrades vom Zugrad bestimmt die Montage. Nicht alle Hänger sind für alle Räder geeignet.

3. Die Anhänger haben oft kleine Räder. Diese nehmen Schlaglöcher eher mit. Darunter leidet der Fahrkomfor. Mitfedernde Bereifung oder gleich eingebaute Federung kann man hier schon berücksichtigen.

 

Mal so als Anregung auf die Schnelle.


Bearbeitet von Fliegentod, 22. März 2016 - 08:43.


#4 Vennwanderer

Vennwanderer
  • 664 Beiträge
  • WohnortHohes Venn
  • Sport:Angeln, Camping, Kanusport, Wandern

Geschrieben 27. März 2016 - 20:30

Wir haben einen Croozer Kid for 2 und sind sehr zufrieden damit. Der läuft extrem gut und ruhig und lässt sich sehr schnell in einen Jogger oder einen Kinderwagen für den Zu-Fuß-Betrieb umwandeln. Wir haben den zeitweise mit 2 Kindern verwendet zeitweise auch mit der optionalen "Hängematte" für Säuglinge. Außerdem haben wir noch einen Sonnenschutz für das vordere Fenster dazu erworben. Auch bei Beladung mit zwei Kindern ist noch gut Stauraum vorhanden. Alles in allem klare Empfehlung. Leider hat das Teil auch seinen Preis in Größenordnung so um die 500 €. Allerdings gibt es soweit mir bekannt auch noch einen hohen Gebrauchtwert. Ich werde wohl meinen demnächst veräußern, da mein jüngster vermutlich zeitnah das Fahrradfahren anfängt und da haben wir eine Stange von Trailgator, die das Elternrad mit dem Kinderrad verbindet. Funktioniert sehr gut. Das Kind kann unterwegs aber auch immer mal wieder selber fahren, aber wenn die Kräfte schwinden oder wenn es mal über eine vielbefahrene Straße geht, wird dass Kinderrad per Schnellspannverschluss anhängt.

Wir hatten auch mal einen preisgünstigen Fahrradhänger gebraucht geschenkt bekommen, Marke weiß ich leider nicht mehr., aber der war schwer zu ziehen, lief recht unruhig. Auch ein Modell was wir im Urlaub mal bei Verleih geholt haben, hat nicht wirklich überzeugt. Also wenn du kannst, würde ich dir empfehlen ein paar € mehr zu investieren. Insbesondere, wenn du so wie wir in Mittelgebirgslagen zu Hause sein solltest, ist es doch deutlich entspannter nicht ganz so stark vom Hänger ausgebremst zu werden.



#5 miracelwhip

miracelwhip
  • 14 Beiträge
  • WohnortMünchen
  • Sport:Fahrradfahren, Klettern, Skifahren, Wandern

Geschrieben 09. September 2016 - 13:10

Wir sind auch gerade auf der Suche nach sowas. Das hier hab ich gefunden:

 

http://e-bike-test.o...weber-ritschie/

 

Klingt ganz gut. Wirklich ausführliche Tests zu finden, ist gar nicht so einfach. Und ich fürchte, die Handhabe muss man selbst ausprobiert haben, ob es einem gefällt oder nicht.

 

Entschieden haben wir uns noch nicht. Vielleicht nehmen wir auch spontan was bei Ebay Kleinanzeigen.



#6 blackfinger

blackfinger
  • 16 Beiträge

Geschrieben 29. Oktober 2019 - 12:38

Den hatten wir uns bei unserem Urlaub ausgeliehen. Wir waren mit dem Anhänger sehr zufrieden - unsere Kinder übrigens auch. Wir haben in den Ferien mehrere Radtouren unternommen und die Kleinen konnten bequem und sicher darin sitzen.




Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0