Zum Inhalt wechseln


Foto
- - - - -

Luftblase im Recta DS-50 Kompass


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
11 Antworten in diesem Thema

#11 Fliegentod

Fliegentod
  • 545 Beiträge
  • WohnortNah am Kaiserstuhl

Geschrieben 24. Juni 2019 - 09:38

Ich denke hier spielt die Temperatur eine Rolle.

Bekannt ist, daß Stoffe sich je nach Temperatur ausdehnen oder zusammen ziehen.

Bei Gasen ist dieser Efekt am größten, bei Flüssigkeiten meits geringer, und bei festen Stoffen meist nochmals geringer.

Bei der Abkühlung des Kompases zieht sich die Flüssigkeit im Kompas also stärker zusammen, als es das Gehäuse tut.

Es kann also ein Unterdruck entstehen, der ggf. Luft in das Gehäuse saugt.

Bei Staker Erwärmung kann im Gehäuse ein Überdruck entstehen, der für Flüssigkeitsaustritt sorgt. Die Menge ist so gering, daß man dies vermutlich garnicht wahr nimmt.

Bei Abkühlung kann dann Luft die fehlende Flüssigkeit ersetzen.

 

Mit Gefrierschrank, und erwärmen kann man das Problem vielleicht zeitweise beheben, aber wirklich Ratsam ist das nicht.



#12 maku

maku
  • 960 Beiträge
  • Sport:Fahrradfahren, Wandern

Geschrieben 24. Juni 2019 - 18:19

Es waren einfach nur Tests um meine Vermutung zu stützen. Es ist jetzt klar, dass Flüssigkeit ausgetreten ist und ich sie nie wieder auffüllen kann. Es kann sein, dass die Stürze das Ganze begünstigt oder gar ermöglicht haben oder der Kunststoff wurde poröser und poröser oder die Kompassdose nahm durch Verzug an Volumen zu oder... oder... oder... (...) Ok, er tut's noch und soll mir noch erhalten bleiben. Ich lief fleißig im bekannten Gelände, habe alle Winkel notiert, mit der TK25 verglichen und sie stimmen überein. Alles (noch) gut.






Besucher die dieses Thema lesen: 1

Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0