Zum Inhalt wechseln


Foto
- - - - -

Brennholz mit was schneiden?


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
7 Antworten in diesem Thema

#1 hoffman

hoffman
  • 35 Beiträge

Geschrieben 28. April 2016 - 16:37

Hallo Leute,
 
 vielleicht kann mir ja jemand weiterhelfen.
 Im Juni werden wir einen Kamin in unser Haus einbauen. Da es diesen Winter hier sehr kühl war, man konnte sehr schlecht das Haus heizen.
 Das Brennholz dafür werde ich selber zuschneiden. Dafür brauche ich das passende Gerät. Nun die Frage Wippsäge oder Bandsäge was würdet ihr empfehlen? Kenne mich da nicht so aus..
 
 
 Gruß



#2 maku

maku
  • 937 Beiträge
  • Sport:Fahrradfahren, Wandern

Geschrieben 28. April 2016 - 18:56

Kettensäge 2,3 PS, 45cm Schwert (Benzin), Sägebock, 2 Spaltkeile, 2000g-Hammer, 4000g-Hammer, Spaltaxt, Hackstamm. Das ist meine Ausrüstung seit gut 10 Jahren und ich habe damit in dieser Zeit locker 15 - 20 Tonnen Holz kamingerecht verarbeitet. Es strengt an, es macht Dreck, aber es bereitet auch Freude und hält fit ^^ An meiner Säge ist immer noch die erste Kette dran, die allerdings dieses Jahr ersetzt werden muss.



#3 gagligna

gagligna
  • 208 Beiträge
  • WohnortOberhalbstein, Graubünden, Schweiz
  • Sport:Fahrradfahren, Wandern

Geschrieben 28. April 2016 - 21:13

Wir heizen ausschliesslich mit Holz. Brennholzaufbereitung ist zwar Sache meines Mannes, aber er hat zum Sägen in etwa die gleiche Ausrüstung wie maku, würde ich sagen.

Zum Spalten teilt er sich seit einigen Jahren eine Maschine mit drei andern, hat das früher aber auch mit Muskelkraft erledigt. Dazu hat er sicher auch eine Axt und Keile eigesetzt, Hammer weiss ich nicht, wenn, dann sicher nur einen, sonst Rückseite der Axt. Wir brauchen pro Winter etwa 10 m3.


Bearbeitet von gagligna, 28. April 2016 - 21:14.


#4 Fliegentod

Fliegentod
  • 501 Beiträge
  • WohnortNah am Kaiserstuhl

Geschrieben 29. April 2016 - 09:21

Wenn du auf die "fertige Meterwahre" zurück greifst, dann wird die eine Kettensäge und eine Spaltaxt reichen.

Wenn due den Baum selber legen willst, dann kommst du mit der von maku genannten Ausrüstung gut aus.

Spaltmaschinen werden auch immer billiger leider auch in Verarbeitung.



#5 machine

machine
  • 443 Beiträge
  • WohnortHeidelberg
  • Sport:Angeln, Survival, Wandern

Geschrieben 29. April 2016 - 10:06

Ich persönlich verarbeite Brennholz nur zum Grillen oder für die feuerschale, da reicht ein Beil und Messer. Aber mein Nachbar ist leidenschaftlicher Ofenbesitzer und der nutzt vor allem gutes! Werkzeug. Komme ich mal an größere Stücke, hilft er mir gerne mit Bandsäge und Spaltkeil aus.



#6 softaa

softaa
  • 30 Beiträge

Geschrieben 29. April 2016 - 12:40

Wenn du noch nie mit einer Bandsäge gearbeitet hast, dann würde ich zu der Wippsäge raten. Aus dem Grund das eine Wippsäge sehr viel sicherer ist. Und wer nicht so geschickt ist oder auch noch nie was ähnliches gemacht hat wie das Arbeiten mit einer Bandsäge, da kann schnell mal was passieren. Und noch ein Vorteil ist das es sehr schnell und leicht geht, du brauchst keine große Kraft dazu wie bei der Bandsäge.
 Obwohl, die Bandsäge auch viele Vorteile hat. Hier wurde mal ein Vergleich gemacht http://www.bandsaege...oder-wippsaege/. Da kannst du schauen was dir mehr zusagt von den zwei Möglichkeiten.
 Also ich habe meine Meinung dazu gesagt.



#7 hoffman

hoffman
  • 35 Beiträge

Geschrieben 28. Juni 2016 - 22:12

Danke euch ihr lieben :)

#8 softaa

softaa
  • 30 Beiträge

Geschrieben 28. September 2016 - 08:21

Kein Problem :)






Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0