Zum Inhalt wechseln


Foto
- - - - -

Powerbank für Unterwegs


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
Eine Antwort in diesem Thema

#1 Peter M.

Peter M.
  • 102 Beiträge

Geschrieben 09. Mai 2018 - 15:56

Für zukünftige Motorradreisen habe ich vom Sponsor eine 24000 mAh Powerbank bekommen. 

 

Die kann ich wirklich gut gebrauchen, obwohl ich eine 2x USB Steckdose und eine Zigarettenanzünder-Dose am Motorrad habe.

 

Aber dann lade ich alle Geräte über die Motorradbatterie (9Ah) und das kann schief gehen.

 

Die Shido Li-Ionen Batterie (keine echte LiFePo4) von 2014 ist irgendwann leer und dann habe ich ein Problem: Anschieben geht nicht (probiert), Überbrücken mit externem Lader bringt auch nix. Springt an, Lima läd nicht und nach ein-, zwei Minuten geht sie wieder aus (probiert)... Mit einer alten schweren Bleibatterie wäre das nicht passiert!

 

Mit der Powerbank kann ich die Shido aber über die 5V USB-Steckdose wieder laden. Genau wie die 3x Drohnen-Akkus, die 2 Action-Cams, die Digi-Cam, das Netbook, das Smartphone und das "richtige" Handy... was für einen Berg Elektronik-Scheiß man alles mit sich herum schleppt...  :huh:

 

https://www.amazon.d...0?ie=UTF8&psc=1

 

Die Powerbank ist am Samstag eingetroffen und liegt seit dem auf der Fensterbank in der Sonne. 

Lt. Anleitung braucht sie über Solarzellen mindestens 100 Std. "intensive Beleuchtung"... sie sind also eher eine nette Spielerei.

 

Auch nicht so klasse finde ich den "Multi-Funktions-Schalter" für Ein- aus- Taschenlampe- SOS- und Blitz. Welcher Idiot packt so viele Funktionen auf einen Schalter :evil: .

Ansonsten finde ich das Teil ziemlich klasse. Rundum gummiert und Spritzwasserfest, kann auch mal auf den Boden fallen... etwa so wie ein gutes Outdoor-Handy! :D

 

Einen richtigen Test schreibe ich, wenn ich von der ersten größeren Reise zurück bin.

 

Btw: Ein "schwules Kabel" muss ich  mir auch noch bestellen...  :D

 

http://motorrad-reis...or-anden.de.to/ 
http://www.panoramio.com/user/643793 
https://goo.gl/photo...RhHw5QAK8VyRkv5 
https://goo.gl/photo...WCBBdfzj17DRqP6



#2 gagligna

gagligna
  • 205 Beiträge
  • WohnortOberhalbstein, Graubünden, Schweiz
  • Sport:Fahrradfahren, Wandern

Geschrieben 09. Mai 2018 - 20:25

100 Stunden Ladezeit???? Das ist nun wirklich nicht praxistauglich! 

 

Für Bergtouren habe ich als Sicherheit immer eine Powerbank dabei. Falls ich wirklich mal darauf angewiesen wäre, dass ich über mein Handy geortet werden muss, könnte ich den Akku mindestens noch einmal ganz laden. Die Powerbank selber lade ich daheim per USB. Das Teil habe ich schon einige Jahre, funktioniert immer noch tadellos. 

 

Für meine kleine stromlose Hütte auf der Alp habe ich mir ein Solarpanel von Sunnybag zugelegt. Damit lade ich eine Powerbank und ab der dann das Handy. Hat im letzten Sommer während zusammengerechnet ca. 2 Monaten super funktioniert, auch wenn das Wetter oft schlecht war. Zusätzlich habe ich für die Hütte noch eine Solarlampe mit der ich auch sehr zufrieden bin. Auf höchster Stufe gibt sie sehr helles Licht, meist bin ich aber mit der kleinsten Stufe zufrieden. Mit der könnte ich im Notfall auch das Handy laden. 






Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0