Zum Inhalt wechseln


Foto
- - - - -

iPad, iPhone & Co. sicher und sinnvoll Laden - "leicht" laden!


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
15 Antworten in diesem Thema

#1 mamamotorola

mamamotorola
  • 114 Beiträge
  • Wohnort91541 Rothenburg
  • Sport:Camping, Kanusport, Survival, Wandern

Geschrieben 03. Januar 2012 - 23:35

Hilfe! Ich habe sovielmal nach Möglichkeiten gegoogelt wie man das iPad (iPhone) auf Trekkingtouren wieder aufladen kann, dass ich jetzt eigentlich gar nichts mehr weis. Hat wer Erfahrung? Gerne würde ich auf Fotovoltarik bauen... :bang:

Natürlich sollte das Equipment kaum Gewicht auf die Waage bringen und eventuell noch nen Akku einer Canon EOS und die AA Batterien vom GPS laden können.Also eigentlich völlig normale Eigenschaften.... :cry:

Bearbeitet von mamamotorola, 03. Januar 2012 - 23:40.


#2 fb671

fb671
  • 92 Beiträge
  • WohnortAschaffenburg
  • Sport:Angeln, Camping, Fahrradfahren, Skifahren, Survival, Wandern

Geschrieben 03. Januar 2012 - 23:45

Hab mich auch schon mit befasst Solar ist wahrscheinlich die beste und unabhängigste methode.

Kuckst du :
http://www.ebay.de/i...=item5ae30d75f2

mfg

#3 maku

maku
  • 960 Beiträge
  • Sport:Fahrradfahren, Wandern

Geschrieben 03. Januar 2012 - 23:48

Vielleicht das iPhone zu Hause lassen und dafür irgendein Nokia auf Tour nehmen. Beim 3910 hält der Akku zwei Wochen. Das Gerät kann allerdigs nur telefonieren (so eine Schande auch...). Dafür kann man den Akku leicht wechseln.

Ansonsten: Fotovoltaik macht Sinn, braucht jedoch viel Sonne um wirklich kraftvoll zu arbeiten. Jetzt steht die Sonne tief und scheint nicht lange. Am besten beim Apfel nachfragen. Vielleicht haben die dort ein Rat parat ;-) Von Eigenbauten rate ich vorsorglich dringend ab, man weiß nie was ein Hersteller für Eigenarten in seine Geräte integriert.

Bearbeitet von maku, 03. Januar 2012 - 23:49.


#4 BiBaButzeBen

BiBaButzeBen
  • 411 Beiträge
  • WohnortBaden
  • Sport:Angeln, Camping, Survival, Tauchen, Wandern

Geschrieben 03. Januar 2012 - 23:50

Also Photovoltaik hört sich an als würde man es auf Dächern montiert.... :D
Habe aber mal so ein Solarladegerät von nem Kumpel benutzt und das hat ganz gut funktioniert.

Bearbeitet von BiBaButzeBen, 03. Januar 2012 - 23:55.


#5 wolfgangson

wolfgangson
  • 52 Beiträge
  • Sport:Bogensport, Camping, Fahrradfahren, Wandern

Geschrieben 04. Januar 2012 - 02:05

Mmmmhhh wenn Du mit einem Fahrrad unterwegs wärst und einen Nabendynamo hättest, dann wäre das hier vllt. was für Dich -> Fahrrad-Ladegeräte. Weil Du aber von Trekkingtouren sprichst, da hab ich leider keine Idee.
Aber warum muß man überhaupt immer und überall erreichbar sein? Bitte jetzt nicht wieder "Aber im Notfall kann man damit Hilfe rufen!" Neee.... nicht überall. Aus diesem Grund verzichte ich auf solches Zubehör auf meinen Touren.

#6 markbeu

markbeu
  • 668 Beiträge
  • Wohnort10369, Berlin
  • Sport:Camping, Geocaching, Survival, Wandern

Geschrieben 04. Januar 2012 - 10:28

Beim FRC hatte mal einer so ein Solarpanel fuer den Rucksack dabei und es hatte ewig gedauert, ehe sein Akku vom Handy wieder voll war; richtig begeistert war er nicht.

Cool fand ich die Teile, die beim Kochen auf dem Hobo Hitze zum Laden eines Akkus nutzten; wurde mal irgendwo hier im Forum beschrieben.

Ich habe meist so einen Powerakku bei, den ich zuvor ueber USB auflade und dann geladen mitnehme.

#7 Serienchiller

Serienchiller
  • 141 Beiträge

Geschrieben 04. Januar 2012 - 12:31

In unseren Breiten lohnen sich Solarzellen wohl kaum, zumindest wenn man nicht mehrere Wochen unterwegs ist. Ersatzakkus oder -batterien sollten in der Regel Geld und Gewicht sparen. Ich hab mir ein kleines Kästchen gebaut, das ich mit 18650er Li-Ion-Akkus bestücken kann und dann eine USB-Buchse mit Strom versorgt. So kann ich die meisten Geräte laden. Alles andere läuft bei mir mit AA.

#8 maku

maku
  • 960 Beiträge
  • Sport:Fahrradfahren, Wandern

Geschrieben 04. Januar 2012 - 13:34

Ersatzakkus sind gut aber versuch doch beim iPhone den Akku zu wechseln... :rolleyes:

#9 sinus

sinus
  • 108 Beiträge

Geschrieben 04. Januar 2012 - 23:13

Ersatzakkus sind gut aber versuch doch beim iPhone den Akku zu wechseln... :rolleyes:


Nicht immer so rumheulen.
Selbst ist der Nutzer.
Wer sich von Angaben eines Konzerns auf die bloße angedachte Nutzung beschränken lässt hat was nicht verstanden.



Ob das auf einer Trekkingtour eine gute Idee ist, steht auf einem anderen Blatt ;-)
cheers
sinus

Bearbeitet von sinus, 04. Januar 2012 - 23:14.


#10 mamamotorola

mamamotorola
  • 114 Beiträge
  • Wohnort91541 Rothenburg
  • Sport:Camping, Kanusport, Survival, Wandern

Geschrieben 06. Januar 2012 - 00:05

Also ich finde die Idee grundsätzlich nicht schlecht, Batterien mitzuführen. Hab ich auch schon gemacht - die Idee kam mir durchaus - schon in meinem Geburtsjahr gab es ladbare Stromspeicher oder gar nachkaufbare Stromresourcen.

Nun bin ich auf "Sicherheit" bedacht und auch ein Gearjunkie und Angsthase. Warum habe ich ein iphone oder gar ipad dabei? Weil ich mir gerne zur Ablenkung des Nachts den ein oder anderen Film vom Bär ansehe! Jedes fallende Blatt bringt meinen Puls zum rasen! :cry:

Außerdem liebe ich Naturfotos, die ich selbst geschossen habe.... so eine Spiegelreflexkamera benötigt nun auch Strom... so ein Markenakku kostet Geld, Batterien kosten Geld - und fliegen in den Müll. Auch als Junkie muss ich nicht eine Umweltsau sein, denn um Leben und Tod geht's bei meinen Touren eher nicht - wenn doch habe ich ja noch einige Staffeln Grylls auf dem Schirm. Vorausgesetzt ich habe Strom... :D

Wenn ich also all das Gewicht von Batterien /Akkus für drei bis vier Verbraucher der Unterhaltungselektronik zusammenrechne, kommen da auch ein paar Gramm zusammen. Und da rechne ich ungünstiger Weise die CR123 für Licht nicht hinzu... oder die CR2032 für Uhr und Kompass, oder...

Über Sinn oder Unsinn kann viel diskutiert werden. Über den Nutzen auch. Nur entscheiden muss ich selbst. :bang:

Eventuell war meine Frage auch zu verwirrend. Daher stelle ich meine Frage genauer: gibt es erneuerbare Energie auf Tour, die leicht und sinnvoll ist? Also mehrere Akkus bedienen kann, ohne endlos Adapter mitzuschleppen??? Strom durch Hitze finde ich ziemlich genial. Wo find eich den Artikel? :(




Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0