Zum Inhalt wechseln


Foto
- - - - -

Wie viele Liter?


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
4 Antworten in diesem Thema

#1 Held

Held
  • 1 Beiträge

Geschrieben 29. Mai 2017 - 13:08

Hey zusammen, 

 

ich muss jetzt einen Rucksack für unsere Alpenwanderung in den Dolomiten im August anschaffen und bin etwas ratlos wie viele Liter man braucht. Wir wandern von Hütte zu Hütte für 8 Tage. Wie groß muss der Rucksack da sein, beziehungsweise wie viele Kilo Gepäck sind gut für so eine Wanderung?

 

Danke schon mal!



#2 Fliegentod

Fliegentod
  • 412 Beiträge
  • WohnortNah am Kaiserstuhl

Geschrieben 29. Mai 2017 - 15:35

Leg doch mal das auf einen Haufen, was Du als Gepäck für 8 Tage als nötig erachtest.

Wenn Du das wiegst, dann weißt du was Du mindestens tragen mußt. und in etwa wieviel Platz Du brauchst.

 

Manch einer wechselt die Klamotten mehr, mancher weniger. Bei kräftigeren Personen, wie z.B. mir, braucht es mehr Stoff um diese einzuhüllen. Dementsprechend auch mehr Gepäck/Gewicht.

 

Pauschal wird die die Frage keiner beantworten können.

 

Ich kenne Leute die verschwinden mit einem 20Liter Rucksack 2 Wochen im Wald, Ander brauchen einen 40Liter Rucksack.


Bearbeitet von Fliegentod, 29. Mai 2017 - 15:39.


#3 machine

machine
  • 383 Beiträge
  • WohnortHeidelberg
  • Sport:Angeln, Survival, Wandern

Geschrieben 29. Mai 2017 - 18:01

So klein wie möglich und so groß wie nötig. Mein Wanderrucksack hat 36 L, das hat bisher immer gereicht (ohne Zelt und Schlafsack). Mein Fluchtrucksack hat 45 L (Zelt und Schlafsack mit drin).

 

Du solltest auch überlegen ob du Ausrüstung  außen am Rucksack befestigen willst, oder ob du lieber alles drin hast?

 

Eine Kollegin von mir möchte einen Teil des Jakobsweges gehen und steht gerade vor der selben Frage :huh:. Da sie sich nicht alles neu kaufen möchte, fällt das Gepäck wahrscheinlich schwerer aus. Denn, Jeans, Clogs, Sweatshirt, Kulturbeutel und Co aus dem eigenen Fundus wiegen natürlich mehr als Outdoorkleidung und spezielles Outdoor-Gear. Ich habe ihr geraten einmal alles auf den Boden zu legen was sie mitnehmen will, um dann zu sehen wie viel es ist. Da es eh zu viel sein wird, soll sie danach systematisch nach und nach die Sachen wegräumen die sie im Nachhinein doch unnötig findet, oder diese durch kleinere ersetzen. So habe ich es damals mit meinem Fluchtrucksack auch gemacht. Mit Dem Berghaus Atlas II 90L angefangen und heute auf den TT Raid Pack II geschrumpft ;-).



#4 gagligna

gagligna
  • 193 Beiträge
  • WohnortOberhalbstein, Graubünden, Schweiz
  • Sport:Fahrradfahren, Wandern

Geschrieben 30. Mai 2017 - 18:51

Für Hüttentouren haben mir bisher 35 L immer gereicht, sogar im Winter. In der Regel kann man sogar die Zwischenverpflegung in den Hütten kaufen, das spart nochmals Gewicht und Volumen. 



#5 RichardGear

RichardGear
  • 6 Beiträge

Geschrieben 07. Juni 2017 - 12:20

Hey,
 
das kommt natürlich immer auf einen selber an. Sprich, was erachtet man an Equipment für wichtig und auf was kann man verzichten. Da kommt ja bei jedem eine andere Menge zusammen.
 
Generell würde ich aber einen Rucksack mit einem Fassungsvermögen von 30 - 40 Litern empfehlen. Gerade bei einer Hüttentour dürfte so ein Tourenrucksack eigentlich sehr gut reichen. Da gibt es auch spezielle Modelle, die direkt für den alpinen Einsatz ausgelegt sind.
Wünsche dir bei der Suche viel Erfolg und natürlich eine angenehme Wanderung im August!




Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0