Zum Inhalt wechseln


Foto
- - - - -

Hat jemand Erfahrungen mit Bouldern?


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
6 Antworten in diesem Thema

#1 softaa

softaa
  • 29 Beiträge

Geschrieben 15. August 2017 - 07:57

Hallo Gemeinde
 
Ich war am Wochenende Bouldern mit einige Freunde und fand es so gut, dass ich mir gleich richtige Boulderschuhe besorgen möchte. Dafür bin ich auch bereit bis zu 100 EUR hinzublättern.
 
Als Neueinsteiger kenne ich mich aber überhaupt nicht aus könnte ein paar Tipps gebrauchen. Welche Boulderschuhe würdet ihr denn empfehlen?
 
​Bedanke mich im Voraus!

#2 outdoorfriend

outdoorfriend
  • 1.036 Beiträge
  • WohnortRhein/Main
  • Sport:Bogensport, Kanusport, Survival, Wandern

Geschrieben 15. August 2017 - 08:45

Ich habe zwar keine dieser Schuhe - auch der Begriff war mir neu.
Bouldern (englisch „boulder“ = Felsblock) ist eine Form des Kletterns, bei der ohne Gurt und Seil in Absprunghöhe geklettert wird. In den letzten Jahren hat das Bouldern einen starken Zulauf erhalten und sich zu einer eigenständigen Sportart entwickelt. Der klassische „Boulder“ besteht meist aus nur 4 bis 8 Kletterzügen, die den „Boulderer“ an seine Leistungsgrenze bringen sollen.

Ich kannte von früher nur Free-Climbing - der Unterschied ist wohl, dass es nicht so hoch geht und man beim Free-Climbing zumindest abgesichert war.

Aber - ein solcher Schuh muss sitzen, der muss dir Halt geben - da ist es, wie mit Wanderschuhen - ins Geschäft anprobieren und testen. Auch wenn er dann 20 Euro teurer ist als im Internet.

#3 Fliegentod

Fliegentod
  • 415 Beiträge
  • WohnortNah am Kaiserstuhl

Geschrieben 15. August 2017 - 09:36

Man bewegt sich eben mehr seitlich als in die Höhe.

Darum kann man auch auf Sicherungen verzichten.

Bei der Auswahl der Schuhe gebe ich outdoorfriend recht.

Nicht im Internet bestellen sondern anprobieren. Jeder Fuß ist anders und daher sins Testberichte wenig aussagekräftig.



#4 gagligna

gagligna
  • 193 Beiträge
  • WohnortOberhalbstein, Graubünden, Schweiz
  • Sport:Fahrradfahren, Wandern

Geschrieben 15. August 2017 - 22:00

Ich denke mal, Boulderschuhe sind auch nicht anders als reine Kletterschuhe, die in der Schweiz auch als "Kletterfinken" (Finken=Hausschuhe) bezeichnet werden. Und das sagt es ja auch schon: sie müssen bequem sein und sitzen.

Ich schliesse mich meinen Vorschreibern an und würde auch sagen: undbedingt beraten lassen und anprobieren. Und zwar im Bergsport-Fachgeschäft, da kennt man sich aus! Dich vorgängig bei Deinen Boulderfreunden informieren ist sicher nicht falsch, ersetzt aber keineswegs eine Anprobe. 
 



#5 machine

machine
  • 388 Beiträge
  • WohnortHeidelberg
  • Sport:Angeln, Survival, Wandern

Geschrieben 18. August 2017 - 10:49

Ich habe beste Erfahrungen mit Scarpa Modell Mojito und Salewa (Modell?). Im Gegensatz zu "normalen" Sport-/Wanderschuhen dürfen die zum Bouldern etwas genauer sitzen. Aber, es geht nichts über eine Anprobe im Fachgeschäft ;-) .



#6 gagligna

gagligna
  • 193 Beiträge
  • WohnortOberhalbstein, Graubünden, Schweiz
  • Sport:Fahrradfahren, Wandern

Geschrieben 18. August 2017 - 15:32

Ich habe beste Erfahrungen mit Scarpa Modell Mojito und Salewa (Modell?). Im Gegensatz zu "normalen" Sport-/Wanderschuhen dürfen die zum Bouldern etwas genauer sitzen. Aber, es geht nichts über eine Anprobe im Fachgeschäft ;-) .

 

Na ja, der Mojito ist eigentlich eher ein Freizeitschuh. Kein ernsthafter Kletterer würde den zum Klettern tragen. Richtige Kletterschuhe zum Sportklettern oder auch Bouldern, haben eine dünne Sohle und kein Profil. Das ist nötig, damit man mit den Füssen den Fels gut spürt. "normale" Sport-/Wanderschuhe sind zum Bouldern keinesfalls geeignet, auch wenn sie fest sitzen. 

 

Anders sieht es bei Alpinschuhen aus, für kombinierte Touren, die müssen natürlich mehr aushalten und für jedes Gelände geeignet sein. Da ist dann der Mojito wieder zu wenig. Ich habe auch einen Scarpa, der dem Mojito sehr ähnlich sieht, aber der Aufbau ist anders. Der ist einigermassen bergtauglich, aber zum Klettern würde ich auch den nicht hernehmen. 

 

Abgesehen davon, sind Scarpa und Salewa sehr gute Marken und haben sicher auch Boulderschuhe! 

 

Gute Infos zu Kletter-/Boulderschuhen habe ich hier gefunden. Da steht eigentlich alles ;-)


Bearbeitet von gagligna, 18. August 2017 - 15:33.


#7 machine

machine
  • 388 Beiträge
  • WohnortHeidelberg
  • Sport:Angeln, Survival, Wandern

Geschrieben 19. August 2017 - 14:38

Sorry! Ich habe den Begriff "BOULDERN" falsch interpretiert :embarrest: . Die von mir angeführten Schuh-Modelle werden im Fachchargon Zusteigschuhe genannt und eignen sich daher auch gut zum "Felshopping" oder wie man das auch immer nennen mag? Ich bin Allrounder und lege mich nicht auf eine Aktivität fest. Deshalb müssen meine Schuhe vielseitig einsetzbar sein. Wenn man allerdings Spaß am Bouldern hat, sowohl indoor als auch outdoor, dann sollte man sich natürlich spezielle Schuhe dafür besorgen.

 

So, ich nehme #5 zurück, halte jetzt meine Klappe und lasse denen den Vortritt die Ahnung haben :tape: .

 

Danke Gagligna ;-) .






Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0