Zum Inhalt wechseln


outdoorfriend

Registriert seit 21. Jul. 2011
Offline Letzte Aktivität Gestern, 07:59
-----

Von mir verfasste Beiträge

Im Thema: Tipps für Wanderrouten gesucht

27. Juni 2019 - 09:59

Das habe ich auch so gesehen und da das öfter vorkommt - entferne ich die einfach nur noch, ohne jedes mal dazu Stellung zu nehmen - das bringt eh nichts.

Im Thema: Eure neuesten Errungenschaften...

21. Juni 2019 - 09:30

Das freut mich - ich bin ja von Böker nicht so überzeugt - aber das sind ja auch keine Ahnung wie viele Marken unter einem Dach.
Wäre super, wenn du nach einer gewissen Zeit der Benutzung noch mal deine Eindrücke posten könntest - vielleicht mit ein paar Bildern.

Im Thema: Messerrecht soll verschärft werden

22. Mai 2019 - 09:15

Ypsilanti wollte schon mit den Linken - von Anfang an, wenn es nicht gereicht hätte - aber Gabriel hat es verboten.
Dann hat sie wirklich die SPD in der Wahl nach vorne gebracht - gute Ideen gehabt - Aufbruchstimmung verbreitet - und dann haben ihr 3000 Stimmen gefehlt.
Und dann hat sie den Fehler gemacht - ja der Wählerwille war - ein Politikwechsel.
Sie hätte sich jetzt mit Koch treffen müssen, was sie auch getan hat - mit ihm zusammen wollte sie eh nicht - also hätte ich ihn auflaufen lassen, anstatt dann doch mit den Linken etwas zu versuchen - wobei da vorher auch viel die Medien daran schuld waren - sie wurde ja nichts mehr gefragt - Ziele, SPD, was auch immer nur noch wollen sie auch wirklich nicht mit den Linken gehen.
Sie hatte doch Zeit - koch hätte alles machen können Minderheitsregierung - prima ohne Mehrheit - Rücktritt - prima - Neuwahlen - auch kein Problem - irgend etwas wäre für sie heraus gekommen und Koch hätte in jedem Fall alt ausgesehen.
Richtig gelogen hat AlWazir - "Damit sie morgen nicht mit Bouffier aufwachen Grün wählen" - und dann hat er alle grünen Ziele verraten - Flughafen Terminal 3 - Kasseler Flughafen - wir zahlen uns tot - für Kochs Unsinn. Kali+Salz hat das ganze Grundwasser verseucht.
Aber es ist ruhig in Hessen und man hat Schwarz/Grün nochmal gewählt.
Übrigens Die Linke in Niedersachsen habe ich mal angeschrieben - aber noch keine Antwort ich glaube, die sind da noch etwas unschlüssig - wobei sie damals als Schäuble dran war gesagt haben - keine Schnellschüsse, etc.
Die FDP ist dagegen auch mit dem richtigen Argument, dass eben jeder Bürger komplett durchsucht werden darf in den Zonen das das gegen die Privatsphäre geht. Und der Rest leider dafür.

Im Thema: Messerrecht soll verschärft werden

20. Mai 2019 - 06:52

Zu den Zonen - die dürfen ja siehe Bremen,Hamburg,Kiel eingerichtet werden - eben mit (ich denke Go von einem Richter) - in jedem Fall - Brennpunkte = Reeperbahn.
Das neue Gesetz sieht vor, dass man diese Zonen ohne einen Nachweis, dass es da immer knallt einrichten kann, präventiv - eben an Schulen, Kindergärten, Haltestellen, Bahnhöfen, Fußgängerzonen.

Messer - ja ich erinnere mich mal eine Oma - der habe ich geholfen den Chip aus dem Einkaufswagen zu bekommen - da war sie erstaunt, dass ich ein Schweizer Messer dabei hatte und erzählte
- ja früher hätten viele Männer Messer dabei gehabt - sie fand es gut.

Erstaunt waren auch vor 2 Jahren meine Angelkollegen - über meine guten und scharfen Messer - oft haben die diese Messer aus dem Angelkatalog.

Im Thema: Messerrecht soll verschärft werden

19. Mai 2019 - 08:21

Also Bremen Hamburg und Kiel, wo es diese Waffenverbotszonen schon gibt, haben keinerlei Zahlen.
Hier das Zitat:
„Für uns ist das ein absolutes Erfolgsmodell“, sagt ein Sprecher der Polizei zu FOCUS Online.
Zahlen, in wieweit die Delikte in dem Bereich zurückgegangen sind, gibt es nicht. „Prävention ist bedingt messbar“,
sagt der Beamte. Trotzdem sei es schon ein Erfolg, wenn die Polizei den Personen die Waffen abnehmen können.
„Der Polizei wurde mit dem Instrument die Kompetenz gegeben, Waffen und gefährliche Gegenstände aus dem Verkehr zu ziehen.
Denn jeder einzelne dieser Gegenstände ist einer zu viel.“

Also - Erfolgsmodell ohne Zahlen - und dann noch mit der Einschränkung (wie auch maku es sagt) durch stärkeren Polizeieinsatz.
Jetzt kommt wieder ein dummes Argument - Jeder einzelne dieser Gegenstände ist einer zu viel (Messer sind gleich Waffen)
- dann kommt doch zu mir nach Hause und konfisziert meine Küchenmesser - besser die gefährlichen Gegenstände sind nicht mehr in meiner Küche.


Jetzt wieder politisch - ich stimme mit denen fast nie überein
- außer Leutheusser-Schnarrenberger hat die Vorratsdatenspeicherung verhindert
und jetzt auch
Der innenpolitische Sprecher der FDP-Fraktion, Konstantin Kuhle, sagt:
„Mit der vorgeschlagenen Ausdehnung von Verbotszonen und der damit einhergehenden Möglichkeit,
Passanten ohne Anlass auf das Mitführen von Waffen zu kontrollieren,
werden unbescholtene Bürgerinnen und Bürger unter Generalverdacht gestellt.“

Die FDP Bundestagsfraktion lehnt die Initiative der beiden Länder, die Verbotszonen auszuweiten, ab
- und verweist darauf, dass Verbote an kriminellen Brennpunkten schon jetzt möglich sind.

Genau es kann jeder Bürger in den Zonen - also Schulen, Kindergärten, Fußgängerzonen komplett untersucht werden.
Das ist das, was die Bürger, die ohne Messer unterwegs sind gar nicht sehen.


Von Freitag auf Samstag war ich Nachtangeln - erst hatten wir abends Anangeln und da wir schon am Wasser waren, hatten wir uns im Vorfeld überlegt dann weiterzumachen.
War toll - haben gegrillt, etwas getrunken und eine gute Zeit gehabt. Morgens war es etwas hektisch, weil ein paar Leute dringend weg mussten. Ich war ganz schön platt
- aber alles gut eingepackt - und noch einkaufen und dann nach Hause.

Feststehendes Messer im Rucksack mit 9cm (noch) kein Problem - aber auch mein Leatherman Wave und vergessen das Schlösschen auf den Rucksack zu machen -
da wäre ich schon wieder reif gewesen. Ich vergesse das echt zu oft.

Maku - ich hätte dir auch nie böse Absichten unterstellt - du gehörst schließlich auch zu den wenigen, die unser gutes altes Forum mit aufrecht erhalten.