Zum Inhalt wechseln


Foto
- - - - -

Trekking in Norwegen, doch wo?

trekking norwegen reise wandern location

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
13 Antworten in diesem Thema

#1 jodama

jodama
  • 115 Beiträge
  • Sport:Camping, Fahrradfahren, Geocaching, Klettern, Skifahren, Wandern

Geschrieben 03. Februar 2018 - 19:02

Hallo Outdoorfreunde,

 

dieses Jahr wird es endlich das erste mal nach Norwegen gehen!

Allerdings ist das Land so riesig dass wir gar nicht wissen wo es denn genau hingehen soll. Trollheimen? Jotunheimen? Lofoten?

Wir möchten im Juli 8-9 Tage mit Zelt und Rucksack durch die Natur trekken. Wir erhoffen uns gigantische Landschaften , Berge, Fjorde...

Die Tour/Zielgebiet darf ruhig einen Alpinen Charakter haben. Tagesetappen um die  30 km und 1500hm sollten kein problem darstellen.

Die Lofoten fallen wohl preislich schon raus, denn da ist die Anreise sehr teuer.

 

Wer hat denn Tipps für uns wo es genau hingehen könnte? Optimal währen sogar GPX Tracks.

 

Freue mich auf euren Imput!

Grüße Jodama

 



#2 Fliegentod

Fliegentod
  • 502 Beiträge
  • WohnortNah am Kaiserstuhl

Geschrieben 07. Februar 2018 - 11:34

Lofoten sind von jedem, der schonmal dort war die erste Empfelung.

Wo hast Du dir den vorgestellt den ersten Fuß auf Norwegischen boden zu setzen?

Und wo würdest Du Norwegen denn wieder verlassen wollen?

 

Welche Start-/Endpunkte sind Preislich für Dich ok?



#3 fimmi

fimmi
  • 14 Beiträge

Geschrieben 15. Februar 2018 - 14:22

Interessantes Thema.Ich finde es nur Schade dass man eine Frage in den Raum (Chat) wirft und mehr oder weniger um Hilfe bittet und dann ist Funkstille.Hat es sich nun erledigt mit der Reise oder nicht? Zumal es sicher mehrere Leute interressieren wuerde einige Infos darueber zu bekommen.Man bittet um Hilfe und wenn jemand (Fliegentot) seine Hilfe anbietet wird sich nicht mehr gemeldet.Einfach nur Schade!!!



#4 Fliegentod

Fliegentod
  • 502 Beiträge
  • WohnortNah am Kaiserstuhl

Geschrieben 16. Februar 2018 - 08:35

Naja, mein Grundgedanke war es zu fragen wo er denn in Norwegen einsteigen möchte, da ihm ja  die Anreise direkt in die Lofoten zu teuer scheint.

Von daher eben. Bis wohin kann/möchte er es sich leisten.

 

PS: OT:

Mich wundert, daß noch kein Neuuser sich angemeldet hat um einen Link mit Fährenvergleich.de, Norwegerpullivergleich.de, etc. beizutragen.



#5 fimmi

fimmi
  • 14 Beiträge

Geschrieben 16. Februar 2018 - 13:19

Also wenn man in ser Saison reist sind die Fluege erschwinglich.Teurer wird es erst wenn man nicht in der Saison reist.Dann wird der Flugplan geaendert und es werden weniger Fluege zur Auswahl stehen.Ich denke es wird auch nicht viel billiger z.b.nach Trondheim zu reisen da es eigentlich immer ( meistens)  mit einem Flug ab Oslo verbunden ist.Man kann sicherlich auch den Zug nehmen und den halben Urlaub mit Zugfahren verbringen.



#6 Fliegentod

Fliegentod
  • 502 Beiträge
  • WohnortNah am Kaiserstuhl

Geschrieben 16. Februar 2018 - 14:37

Fähre gibt es ja auch noch.

Aber 8-9 Tage als Zeitrahmen für Trecking finde ich auch einen recht knappen Zeitplan.

Je nachdem wo man hinmöchte ist schonmal gut Zeit für An- und Abreise weg.

 

Wenn ich mit dem Motorrad nach Norwegen reisen würde würde ich nicht mit 8-9 Tagen auskommen.

Ich würde da eher 2-4 Wochen nehmen.



#7 fimmi

fimmi
  • 14 Beiträge

Geschrieben 16. Februar 2018 - 20:57

Also wenn ich fahre rechne ich Deutschland-Lofoten mit 2 Tagen Fahrzeit.Das ist aber auch ziemlich anstrengent mit 2Tagen wenn man mit 1 Fahrer rechnet.



#8 machine

machine
  • 444 Beiträge
  • WohnortHeidelberg
  • Sport:Angeln, Survival, Wandern

Geschrieben 17. Februar 2018 - 10:58

Wie ein alter chinesischer Philosoph schon anmerkte, ist der Weg das Ziel ;-). Wer reisen will braucht Zeit. Vielleicht einfach mal nicht so viel durchplanen, sondern einfach mal machen :huh:.



#9 fimmi

fimmi
  • 14 Beiträge

Geschrieben 17. Februar 2018 - 13:13

Das ist ja richtig aber wenn man wie jodama mit 8-9 tage fuer eine Tour mit noch unbekannten Zieles hat,dann muss man auch etwas planen und auch die An und Abreisezeit mit einrechnen.



#10 Fliegentod

Fliegentod
  • 502 Beiträge
  • WohnortNah am Kaiserstuhl

Geschrieben 19. Februar 2018 - 08:22

Für ne Fahrt zu den Loforen würde ich eigentlich eher 3 Tage rechnen. Aber ich muß ja auch erst einmal durch ganz Deutschland fahren.

Bei 9 Tagen ist das schon 1/3 des Urlaubs nur fürs Strecke machen.

Daher würde ich eher den Süden Norwegens empfehlen oder besser den Urlaub verlängern.

Mal nen Ruhetag einplanen um die Erlebnisse sacken lassen zu können, oder scheiß Wetter aussitzen können.


Bearbeitet von Fliegentod, 19. Februar 2018 - 08:26.






Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: trekking, norwegen, reise, wandern, location

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0